Weil Trinken nie out wird: Bionade für den Trinkwasserwald e.V.

Trinkwasser ist ein wesentlicher Bestandteil von Bionade. Diese wertvolle Ressource wollen wir nachhaltig schützen und gezielt regenerieren. Seit 2008 ist Bionade als erstes deutsches Unternehmen Partner im Bereich des nachhaltigen Wasserschutzes und der Trinkwasservermehrung. Gemeinsam mit dem Verein Trinkwasserwald e.V. haben wir deutschlandweit seither elf Bionade Trinkwasserwälder geschaffen. Damit kompensieren wir nicht nur den gesamten Trinkwasserbedarf für eine Jahresfüllmenge Bionade, sondern vermehren sogar gezielt und dauerhaft diese wichtige Ressource.

Wir pflanzen Trinkwasser.

Über dieses Engagement hinaus möchten wir weitere nachhaltige Projekte unterstützen. So startete auf Initiative von Trinkwasserwald e.V. die Kampagne „Blätterwälder® … gemeinsam pflanzen in Norddeutschland. Denn einen Baum zu pflanzen macht nicht nur Sinn, sondern auch jede Menge Spaß. Die simple Idee:

Auf großen öffentlichen Blätterwald®-Pflanzfesten kann man als Baum-Pate Laubbaumsetzlinge für gezielt ausgewählte Nadelwälder spenden oder direkt selber pflanzen. Ein Engagement, das nicht nur von Bionade, dem Verein Trinkwasserwald e.V., der Landwirtschaftskammer Niedersachsen und der Metronom Eisenbahngesellschaft unterstützt wird, sondern von allen Interessierten vor Ort, die sich für den Natur- und Umweltschutz einsetzen möchten. So sorgen wir gemeinsam für Biodiversität und mehr Trinkwasser – über die eigene Generation hinaus.

Ein voller Erfolg. Von Anfang an.

Der erste Spatenstich erfolgte im April 2008 mit 150 Schulkindern in Berlin-Köpenick. Insgesamt haben wir über das Trinkwasserprojekt mit Partnern wie den regionalen Forstbetrieben und dem Deutschen Jugendherbergswerk 62,5 Hektar Bionade Trinkwasserwald gepflanzt. Diese Fläche entspricht einer kompensierten Wassermenge von insgesamt 50.000 Kubikmeter Trinkwasser jährlich. Insgesamt wurden im Rahmen dieser Projekte mehr als 175.000 Bäume von Forstmitarbeitern, Schulklassen sowie Bionade Mitarbeitern und Geschäftspartnern in die Erde gesetzt. Für die Schulkinder aus der jeweiligen Region ist damit auch ein pädagogischer Effekt verbunden: Sie lernen den Wald als Lebensraum kennen, beschäftigen sich mit dem Kreislauf des Wassers und erfahren, wie Biodiversität gefördert werden kann. Die Kinder können das Wachstum ihres Waldes im Laufe der Jahre begleiten. Bis heute konnten wir mehr als 1.600 Kindern diese Erfahrung ermöglichen.