Bio-Landbau Rhön

Perspektiven bauen: Mit dem Bio-Landbau Rhön.

Gemeinsam mit dem Ostheimer Bio-Landwirt Martin Ritter riefen wir im Herbst 2005 das Projekt Bio-Landbau Rhön ins Leben. Eine Gemeinschaft aus Bio-Landwirten, mit der wir uns zum Ziel gesetzt haben, den dauerhaften Bezug der Bio-Rohstoffe wie Bio-Holunder und Bio-Braugerste aus der Rhön sicherzustellen.

So macht Abnehmen am meisten Spaß.

Allen Landwirten, die wir inzwischen für die Initiative Bio-Landbau Rhön gewinnen konnten, garantieren wir die Abnahme ihrer Ernten zu 100 Prozent. Zum Beispiel Bio-Holunder, der als Kulturpflanze durch unser Projekt in die Rhön kam. Oder auch Bio-Braugerste.

Was hier wächst, ist uns ans Herz gewachsen.

So stellen wir den dauerhaften Bezug von Bio-Rohstoffen sicher. Wann immer möglich aus der Rhön. Mit Herkunftsgarantie, gesicherter Qualität und kurzen Transportwegen. Das schafft neue Perspektiven für die Bio-Landwirte in unserer Region. Welche Perspektiven dabei für die Artenvielfalt entstehen, das wird zum Beispiel in diesem auch von Bionade unterstützen Projekt aufgezeigt: Biodiversitätsprojekt „Firmen fördern Vielfalt“.