Bio-Rohstoffe

 

Ganz unter uns: Bio-Siegel kann sich fast jeder aufs Etikett drucken. Wir meinen das aber absolut ernst. Heißt: Alle pflanzlichen Rohstoffe, wie Früchte und Kräuter, aus denen wir Säfte, Extrakte und Aromen für BIONADE gewinnen, stammen zu 100 % aus kontrolliert biologischem Anbau. Nicht zu 90 %, nicht zu 95 % und auch nicht zu 99 %.

Solche Aussagen trauen wir uns aber auch nur, weil wir Teil toller Initiativen wie dem Bio-Landbau Rhön sind. Ein regionales Anbauprojekt, das zertifizierte Bio-Landwirte vereint und ihnen beispielsweise 100 % Ernte-Abnahmen zu fairen Preisen garantiert. Und da profitieren wir am Ende alle von.

 


Deutschland Holunder

Ach, Holunder! Wer hätte gedacht, dass diese unterschätzte Frucht mal unsere erfolgreichste Sorte wird? Familie Ritter vielleicht. Denn bei Familie Ritter wächst unser Holunder, und das direkt hier in der Rhön – natürlich nach den Standards der Bio-Anbauverbände.

Generell steckt hinter dem Anbau unseres Holunders ein echtes Pionierprojekt. Auf einer Gesamtfläche von gut 87 Hektar bauen mittlerweile 19 Erzeuger Bio-Holunder an – insbesondere die Sorten Haschberg und Sampo, weil sie zu unterschiedlichen Zeiten reifen. Eine Vertragsdauer von mindestens zehn Jahren bietet sowohl BIONADE als auch unseren Holunder-Erzeugern Planungssicherheit. Was für eine Erfolgsstory für eine Frucht!


Enthalten in:

Ihr wollt wissen, woher unsere Schwarze Johannisbeere kommt? Na aus Deutschland. Genauer gesagt aus Brandenburg. Genauer gesagt von Bauer Frehn. Ha!

Enthalten in:

Für unsere Sorten Naturtrübe Zitrone und Zitrone-Bergamotte verwenden wir besonders köstliche Zitronen, die an der südlichsten Spitze Italiens wachsen. Genauer gesagt: in den Bergdörfern Kalabriens. Das ist zwar nicht die Rhön, dafür sind die Zitronen hier aber seit 2.000 Jahren heimisch – und bekommen eine extra große Portion Sonne ab. Italien gewinnt.

Enthalten in:

Einfach gesagt ist die Bergamotte eine noch viel saurere Zitrone. Und da das nicht so gut klingt, formulieren wir es lieber anders: Das Besondere der Zitrusfrucht Bergamotte verbirgt sich in ihrer Schale. Denn aus ihr wird ein einzigartiges Öl gewonnen, von dem bereits wenige Tropfen ausreichen, um eine wahre Duft-Explosion auszulösen. Und genauso besonders ist auch ihre Herkunft. Denn Bergamotten wachsen ganz im Süden von Italien – in einem sehr kleinen Abschnitt in den Bergen von Kalabrien. Und auch nur hier. Dementsprechend gering ist auch die Anzahl der Bergamotten-Bauern. Zwei von ihnen sind Ugo Sergi und seine Frau Tiziana, die auf ihrer Bio-Plantage Bergamotten anbauen und sich bestimmt bis heute fragen, warum wir aus diesen sauren Früchten Limonade machen.

Enthalten in:

Für die 2014 neu eingeführte Sorte BIONADE Himbeer-Pflaume beziehen wir unsere Himbeeren über einen Bio-Handelspartner aus Polen. Zumindest so lange, bis genügend Bio-Himbeeren aus deutschem Anbau für die Saftproduktion zur Verfügung stehen. Wir sind dran, Leute!

Enthalten in:

Wir sagen es, wie es ist: Leider wachsen Litschis nicht in der Rhön. Dafür aber in Thailand. Und nach langem Suchen haben wir sie auch noch in bester Bio-Qualität gefunden. Sogar nach EU-Bio-Verordnung. Denn innerhalb der thailändischen Anbau-Initiative „King’s Royal Project“ in den Provinzen Chiangmai und Payao kultivieren 38 kleinbäuerliche Familienbetriebe Litschi-Sorten wie Honghuay und Chakrapad. War ehrlich gesagt ein ganz schöner Akt, das alles zu organisieren, aber jetzt läuft’s ja.

Enthalten in:

Wie ihr sicher schon gemerkt habt, legen wir größten Wert auf regionale Zutaten mit höchster Bio-Qualität. Aber was tun, wenn der aktuelle Bestand in Bio-Qualität nicht ausreicht? Importieren. Und ganz offen darüber sprechen. Denn Rosmarin aus Marokko und Tunesien ist ja nichts Schlimmes, sondern allerfeinste Bio-Qualität.

Enthalten in:

Ingwer mit Zitrone ist gut bei Erkältung und BIONADE Ingwer-Orange schmeckt sehr lecker. Aber über Ingwer gibt es noch so viel mehr zu sagen: Wir erhalten unseren Bio-Ingwer zum Beispiel von Bauern aus dem mexikanischen Xicotepec. Und bis heute bauen diese Bauern 200.000 Kilogramm der leckeren Wurzel pro Jahr an – in meist kleinflächigen Waldgarten-Kulturen. Und weil der Wald den Ingwer mit viel Feuchtigkeit versorgt und ihm Schutz vor Sturm und Sonne bietet, produzieren die mexikanischen Bauern eine Qualität, die selbst den besten asiatischen Knollen in nichts nachsteht.

Aber das ist noch lange nicht alles: Aus der Kooperation von BIONADE mit den mexikanischen Kleinbauern entsteht derzeit eine interessante Weiterentwicklung. Denn weil BIONADE nicht allen Ingwer abnehmen kann, bieten wir den Überschuss auch anderen Produzenten biologischer Lebensmittel an. Somit entwickelte sich aus einem Impuls zur Verbesserung des Anbaus und der Umwelt ein verantwortungsvolles wirtschaftliches Wachstum. Nicht schlecht, Ingwer!


Enthalten in:

Für unsere Sorten Naturtrübe Orange und Orange-Ingwer verwenden wir ausschließlich bio zertifizierte Orangen aus ihrem Herkunftsland Mexiko. Und wenn wir Orangen sagen, dann meinen wir ganze Orangen. Also sowohl ihren köstlich trüben und hochkonzentrierten Saft als auch die reife Schale. Kaltgepresst können wir daraus nämlich wertvolles Orangen-Öl gewinnen. Muss man auch erstmal wissen.

Enthalten in:

Die Sorte BIONADE Streuobst ist in Kooperation mit dem Naturschutzbund Deutschland entstanden und eine Weiterentwicklung unserer Idee, Produkte aus heimischem Obst herzustellen. Beste Früchte wie Äpfel, Birnen, Quitten und Pflaumen stammen deshalb von Bio-Streuobstwiesen in ganz Deutschland. Die Bio-Quitten stammen darüber hinaus auch aus dem Projekt Bio-Landbau Rhön und einem Quitten-Rekultivierungsprogramm in Volkach an der Mainschleife. Und: Einen Schönheitspreis wird vermutlich keine dieser Früchte gewinnen. Denn wir legen viel mehr Wert auf Natürlichkeit und den Verzicht auf Gentechnik als auf perfekte Formen. Sieht am Ende ja eh keiner.

Enthalten in:

Gerste ist essentiell für den Brauprozess jeder BIONADE. Deshalb sind wir besonders stolz darauf, dass unsere Gerste nicht nur 100% Bio ist, sondern auch von Landwirten im direkten Umfeld von Ostheim stammt. Also keine 30 Kilometer entfernt. Das ist natürlich moralisch super und schön bequem ist es auch noch.

Enthalten in:

Etwas ungünstig: Die genaue Zusammensetzung unserer BIONADE Kräuter ist ein gut gehütetes Geheimnis. Deswegen können wir über die verschiedenen Kräuter auch gar nicht so viel sagen. Außer, dass die Kräuteraromen zu 100 % bio sind. Und dass die Sommeliers unter euch eventuell Melissenblätter und Holunderblüten herausschmecken.

Enthalten in:
Schwierige Entscheidung: Werte oder Nachhaltigkeit?