Über BIONADE

Juhu, hier dreht sich alles um uns!

Pionier. Schon immer.
Also mindestens seit 1994

BIONADE ist die ehrlichste Limo der Welt. Was uns außerdem ausmacht? Ganz klar: Pioniergeist. Wir tun das, was sich sonst (erstmal) keiner traut. Und zwar schon immer.

Angefangen bei unseren verrückten Sorten (Litschi! Himbeer-Pflaume! Schwarze Johannisbeere-Rosmarin!) und der ungewöhnlichen Herstellung unserer Limonade im Brauverfahren. Aber halt auch, weil wir konsequent auf 100 Prozent Bio-Zutaten setzen und uns ernsthaft für Umwelt und Artenschutz engagieren.
Ach ja, 1994 haben wir einfach mal das erste biologische Erfrischungsgetränk erfunden. Schon ziemlich pioniermäßig…

Echt wenig Zucker

Zucker? Braucht man nicht unbedingt. Jedenfalls nicht so viel, finden wir zumindest. Deshalb ist BIONADE ganz bewusst weniger süß. Dafür haben unsere fruchtige Bio-Limo und belebende Mate umso mehr Geschmack – und sind herrlich erfrischend.

100 Prozent Bio-Qualität

Nicht 90, nicht 95 und auch nicht 99 Prozent: Nein, 100 Prozent bio sind alle Rohstoffe, die wir für unsere BIONADE verwenden. Müssten wir übrigens gar nicht machen, um echt bio zu sein (da reichen nämlich schon 95 Prozent) – wollen wir aber so. Das Bio-Siegel haben wir natürlich trotzdem.

Vegan und glutenfrei

Künstliche Zusätze? Kommen bei uns nicht in die Flasche. Und wo wir schon dabei sind, was alles nicht drin ist: BIONADE ist auch garantiert vegan und außerdem glutenfrei. (Ja, auch wenn wir mit Gerstenmalz brauen.)

bg

Angenehm unkonventionell. Ganz schön entschlossen. Richtig aufrichtig. Weil ehrlich gut.

Sorten über Sorten

Jaaa, unsere Sorten… Die meisten sind schon ganz schön verrückt. Manche sind so halbverrückt, andere sind ein bisschen verrückt – und der Rest ist einfach Mainstream. Darf ja auch mal sein. Also eigentlich ist für jeden was dabei. (Bei der Riesenauswahl aber auch kein Wunder.) Was unsere Sorten aber alle sind: Voll lecker und richtig schön erfrischend!

Nachhaltigkeit und Artenvielfalt

Nachhaltigkeit ist uns schon immer wichtig. Deshalb setzen wir konsequent auf Bio-Rohstoffe und fördern den Ökolandbau in der Region. Und weil uns das noch lange nicht reicht, engagieren wir uns für einen verantwortungsvollen Umgang mit der Natur und ihren Ressourcen.

Besonders die Bienen, Schmetterlinge & Co. liegen uns am Herzen. Darum starten wir immer neue Projekte und Maßnahmen, um sie zu schützen und die Artenvielfalt zu erhalten. Zum Beispiel die Initiative Vielfalt 2030, mit der wir mit eurer Hilfe 17 Millionen Quadratmeter Fläche insektenfreundlicher gestalten wollen.

Volle Verantwortung

Es ist doch so: Hochwertige Rohstoffe aus der Landwirtschaft und Wasser von bester Qualität sind die wichtigsten Bestandteile jeder BIONADE. Klar, dass wir uns da für einen verantwortungsvollen Umgang mit der Natur und ihren natürlichen Ressourcen einsetzen. Heißt: Wir arbeiten ausnahmslos mit Bio-Partner:innen zusammen und fördern den Ökolandbau innerhalb der Region. Mehr dazu erfahrt ihr in unseren Nachhaltigkeitsberichten.

Wow, ganz schön ernsthafter Abschnitt.

 

Aktuellen Bericht herunterladen

Alte Berichte: 2016-20172014-20152011-2013

Die Herstellung

Die Herstellung von BIONADE ist ganz schön besonders: Unsere Limonaden werden nämlich ohne künstliche Zusätze gebraut – und nicht einfach nur gemixt. Denn das könnte ja jeder.

Wie das mit dem Brauen ganz genau funktioniert? Dafür reicht der Platz hier leider nicht, deshalb kommt jetzt der Schnelldurchlauf: Aus Gerstenkörnern machen wir Gerstenmalz und daraus Malzzucker. Durch Fermentation wird aus dem Zucker Gluconsäure – und die verleiht unserer BIONADE ihren einzigartigen Geschmack. Dann kommen noch Bio-Saft, Wasser, Kohlensäure und eine kleine Prise Zucker dazu – und zum Schluss füllen wir alles in Flaschen ab. Fertig! War doch gar nicht so kompliziert…

Unsere Geschichte

Wir könnten euch jetzt erzählen, wie BIONADE-Erfinder Dieter Leipold 1960 einen Geistesblitz hatte und das erste rein biologische Erfrischungsgetränk brauen wollte. Wir könnten euch auch erzählen, dass er jahrzehntelang getüftelt hat, bis 1994 endlich die allererste BIONADE (Litschi!) in die Läden kam. Und wir könnten euch erzählen, wie es danach mit BIONADE erst bergauf, dann bergab und dann wieder steil bergauf ging. Und wie BIONADE zu der Kultmarke wurde, die sie heute ist.

Ihr könnt euch aber auch einfach die Slideshow hier drunter ansehen. Ist nämlich viel unterhaltsamer, hehe.

Dein Besuch bei BIONADE

BIONADE live vor Ort besuchen? Geht natürlich! Bringt gerne etwas Zeit mit: In zwei bis zweieinhalb Stunden erfahrt ihr alles über die Geschichte und die Herstellung unserer BIONADE. Ein paar echte Insiderstorys geben wir natürlich auch zum Besten – lasst euch einfach mal überraschen. Was noch dabei ist? Ein kleiner Abstecher in unseren Naturgarten und ein Besuch auf dem Biohof von Familie Ritter. (Die Ritters waren nämlich die ersten, die unseren Bio-Holunder angebaut haben – und sie machen das zum Glück bis heute.)

Klingt gut? Dann meldet euch bei unserem Kollegen Rüdiger „Roger“ Omert unter +49 (0) 9777 – 910 18 31 oder +49 (0) 176 – 16 10 10 35 – oder schreibt eine Mail an: ruediger.omert@bionade.de. Er freut sich auf eure Anfrage und bespricht mit euch alle Details.

Geschichtsstunde mit Roger

Für alle Ungeduldigen, die ihren Besuch bei uns kaum erwarten können, gibt’s hier einen kleinen Vorgeschmack:

Egal, was seit der Erfindung unserer BIONADE passiert ist – BIONADE-Urgestein Rüdiger Omert aka Roger war hautnah dabei. Und weil das, was er von früher erzählt, so spannend ist, haben wir einfach mal die Kamera mitlaufen lassen.

In den kurzen Filmchen packt er seine besten Storys aus. Und beantwortet Fragen, die euch sicher schon lange unter den Zehennägeln brennen: Warum um Himmels Willen gibt es eigentlich BIONADE? Wieso hat ihre Entwicklung eine halbe Ewigkeit gedauert? Und: Was hat BIONADE mit 80er-Disco zu tun? Der gute Roger weiß es – zum Glück!